Veranstaltungen

Der Fördererkreis 
24.04.2019Mi19:00

DER LETZTE MITTWOCH IM MONAT April

"Führung – Offline WEBkunst"

Die Weberei ist eine der ältesten Techniken der Herstellung textiler Flächengebilde und gehört grundsätzlich zu den ältesten Handwerken der Menschheit. Bereits seit 32.000 Jahren gilt sie als nachgewiesen, also erheblich länger als die Töpferei. Frau Dr. Claudia Merthen wird uns mit der Kulturgeschichte der alten Webkunst bei einer Führung durch die Abteilung der “Vor- und Frühgeschichte” vertraut machen. Außerdem wir sie uns eine Technik zeigen, mit der man ganz einfach selbst textile Bänder herstellen kann, mittels Verbindung zweier Fadensysteme beim sogenannten Plättchenweben.

In dem zweiten Teil der Veranstaltung werden wir im Sommer das Brettchenweben wieder aufgreifen und unsere eigenen Aufseßigen-Armbänder weben. Falls ihr in dieser hektischen Zeit ein wenig Entschleunigung gebrauchen könntet, dann ist diese Veranstaltungsreihe genau das Richtige für Euch! Treffpunkt ist am Mittwoch, 27. April 2019, 19 Uhr in der Eingangshalle des Germanischen Nationalmuseums. Meldet Euch bitte per E-Mail an freunde@gnm.de an, wir freuen uns auf Euer Kommen!

Ort

Treffpunkt: in der Eingangshalle des Germanischen Nationalmuseums

Anmeldung

E-Mail an freunde@gnm.de